Die DR (Deutsche Reichsbahn) übernahm 1949 von der MPSB (Mecklenburg-Pommersche-Schmalspurbahn) unter anderem eine 600 mm - Diesellokomotive, welche ursprünglich von Gmeinder (Baujahr 1939, Fabriknummer 2727) an die Gutsverwaltung Mariawerth geliefert wurde. Sie erhielt die Nummer Kö 0407. Die Lokomotive war mit einem 22-kw-Zweizylinderdiesel motorisiert und hatte ein mechanisches Getriebe.

Zu Beginn der fünfziger Jahre spendierte die DR im Raw Dessau Kö 0407 eine Generalreparatur. Anschließend gehörte sie zum Bw Neubrandenburg und wurde vom Lokbahnhof Jarmen auf der Strecke Jarmen - Schmarsow eingesetzt. Nach Streckenstillegung kam Kö 0407 zum Lokbahnhof Friedland. 1965 wurde sie an das Meliorationsobjekt „Große Wiese“ abgegeben.

Die Lokomotive ist eine originalgetreue Nachbildung der Kö 0407. Sie wird mit zwei Elektromotoren mit 500 W Gesamtleistung angetrieben. Zwei Bleigelakkus dienen der Stromversorgung. Die Geschwindigkeitsregelung geschieht durch Impulsbreitensteuerung mit Lastregelung. Dies bewirkt eine feinfühlige, weitgehend lastunabhängige Geschwindigkeitssteuerung. Als vorbildgerechte Höchstgeschwindigkeit werden 8-10 km/h (Vorbild = 30 km/h) erreicht. Das Betriebsgewicht beträgt etwa 80 kg.

Anfragen & Bestellungen

Für viele unserer Teile sind in der Preisliste zu finden, für alles andere bitte nachfragen.

Ihre Bestellungen und Anfragen erreichen uns telefonisch, per Fax und email.
Kontaktformular

Für sämtliche Geschäfte gelten unsere
Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).